Offener Ganztag

Wir unterstützen das pädagogische Gesamtkonzept der Osterfelder-Heide-Schule, das Schule als eine Einheit von Lebens-, Lern- und Erfahrungsraum sieht und möchten insbesondere  familienähnliche Strukturen  schaffen.

Es ist uns wichtig, durch das Personalkonzept mit festen Bezugspersonen eine intensive Beziehung zwischen Kindern und Mitarbeitern des Offenen Ganztags aufzubauen.

Die Kinder sollen acht Stunden ihres Tages in einer schonenden und fördernden Umgebung verbringen. Dabei sollen die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt werden.

 

Die Gleichstellung von Jungen und Mädchen im Sinne der Chancengleichheit

 (Gender Mainstream), unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Bedürfnisse und durch Förderung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, ist für uns ein wichtiges Ziel unserer Erziehungs- und Bildungsarbeit. Stereotype Rollenmuster sollen durchbrochen werden, damit Kinder sich als Individuen entfalten können und nicht nur in einer von außen geprägten Rolle.

Dementsprechend stellen wir Spiel-, Entspannungs- und Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung.

 

Die Kinder entscheiden selbst an welchen Angeboten sie teilnehmen und sollen nach Möglichkeit ihre Freizeit mitgestalten können.

Die Kinder sollen Mitbestimmungs- und Entscheidungsmöglichkeiten im Alltag der Ganztagsschule nutzen können, also Demokratie erleben und leben.

Partizipation im Offenen Ganztag bedeutet Partnerschaftlichkeit  und Einbeziehung von Kindern und Eltern in Planung, Gestaltung und Entwicklung.

Offener Ganztag Osterfelder-Heide-Schule

Kapellenstraße 14

46117 Oberhausen

Tel.:  0208 / 4378945

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Osterfelder-Heide-Schule